News

Alemannias U12 wiederholt Vorrundensieg beim Appenrodt-Pokal

Mit Gastmannschaften der DJK Frankenberg, der ATG, Armada Würselen, DJK Herzogenrath und der LSG Eschweiler fand jetzt das fünfte Kindersportfest von Alemannia Aachen statt. In zwei Fällen nutzten die Veranstalter sogar die sportlich-fairen Regelungen, die die DLO zur spontanen Bildung von vereinsgemischten Mannschaftenin der Kinderleichtathletik bietet. Dennoch waren es die Mannschaften der Gastgeber, die in den drei Altersklassen U8, U10 und U12 am Ende oben auf dem Siegerpodest standen. Somit konnte die Alemannia auch den Vorrundensieg um den Appenrodt-Pokal des LVN wiederholen, stand aber durch den letztjährigen Finalsieg bereits vorher als Finalteilnehmer fest. So darf sich nun auch die U12 von Armada Würselen als Zweitplatzierte Hoffnungen auf eine Einladung zum Landesfinale beim Heimspiel am 17. September machen.

11 Podestplatzierungen bei den LVN Jugend U16

Bei den Nordrhein Jugendmeisterschaften U16 in Krefeld erkämpften sich Aachener Athleten 11 Podestplatzierungen, sowie weitere 8 Top 8 Platzierungen.
Auch wenn es nicht ganz zum Titel reichte, so konnten sich in der W14 Laura Giese (Aachener TG) im Stabhochsprung, in der W15 Beauty Somuah (DJK Rasensport Aachen-Brand) über 100m, Carolin Führen (Aachener TG) über 800m, in der M14 Leon Rüter (DJK Jung Siegfried Herzogenrath) im Speerwurf, sowie die 4x100m Staffel der StG Regio Aachen in der Besetzung D. Jansen, B. Somuah, S. Schünemann, A. Gegenmantel in der weiblichen U16 über Silber freuen. Mit ihrer Leistung von 12,33s hätte Beauty sogar die Norm bis zu den Deutschen Jugend Meisterschaften U20, wobei sie altersbedingt dort nicht starten darf. Dafür hat sie mit den Staffeldamen auch die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften U18. Carolin und Leah bestätigte mit ihrer Leistung die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften U16.
Mit Platz 3 und damit Bronze konnten in der W14 Wendy Alex (Aachener TG) im Diskuswurf und Speerwurf, in der M14 Felix Wittmann (LSG Eschweiler) im Hochsprung, Leon Rüter (DJK Jung Siegfried Herzogenrath) im Speerwurf, in der M15 David Salama (Aachener TG) über 300m und 80m Hürden auf den Heimweg machen, wobei letzterer in beiden Disziplinen um 1 Hunderstel an Silber verbeischrammte. Mit seiner Leistung bestätigte auch er die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften U16.

erfolgreiche Seniorenmeisterschaften

War das Wetter in der Region noch trübe, mit Nieselregen und Nebel, so wurden die Aachener Athleten in Essen mit Sonnenschein und schwülen Temperaturen begrüßt. Die guten Bedingungen nutzten die Athleten und sammelten 13 Titel und verbesserten 3 Kreisrekorde.
Mit ihrer Leistung von 67,77s über 400m steigerte Astrid Schoenen ihren Kreisrekord der W45 und Heike Herma (beide DJK Jung Siegfried Herzogenrath) verbesserte den Kreisrekord über 800m der W45 auf nun 2:36,07min, bisher gehalten von Ulla Redenz (DJK Frankenberg) mit 2:41,54min aus dem Jahr 2004.
Zu den Titelträgern zählen Andreas Canu (Alemannia Aachen) in der M35 über 800m, Gerd Bongen (SV Germania Dürwiß) in der M40 über 800m, Christian Hund (DJK Rasensport Aachen-Brand) in der M45 im Speerwurf, Herbert Schneider (SV Germania Dürwiß) in der M50 über 400m, Dr. Ralf Naeven (SV Germania Dürwiß) in der M55 im Hochsprung, Ulrich Heise (DJK Elmar Kohlscheid) in der M75 über 1.500m, Erich Braun (TV Höfen) in der M80 im Speerwurf, Christian Meer (DJK Jung Siegfried Herzogenrath) in der W40 über 800m, Astrid Schoenen (DJK Jung Siegfried Herzogenrath) in der W45 über 400m, Heike Herma in der W45 über 800m (DJK Jung Siegfried Herzogenrath), Helene Kohlen (SV Germania Dürwiß) in der W60 über 400m und 800m und Anne Rummler (Alemannia Aachen) in der W60 mit der 4x100m Staffel. Mit ihrer Zeit von 87,46s über 400m verbesserte Helene zudem den Kreisrekord der W60 um knapp 1s, bisher gehalten von Gisela Schulz (DJK Jung Siegfried Herzogenrath), gelaufen 2008.

weitere Jugend DM Qualis

In den vergangenen Tage konnten weitere Athleten Normen für Deutsche Jugendmeisterschaften erfüllen. Für die Deutschen U16 Meisterschaften in Bremen ist nun David Salama über 300m, Carolin Führen über 3.000m und Leah Giesen über 300m Hürden (alle Aachener TG) qualifiziert, wie auch für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach Max Nores über 3.000m und Nils Langemeyer (beide Aachener TG) über 400m.

WDR-Marathonwette

der WDR hat für den Köln-Marathon eine Wette abgegeben:

42 gegen 1. Er sucht 42 Läufer für eine Staffel, die jeweils über 1000m antreten und dem Einzelsieger ‚Beine‘ machen sollen.
Nächste Woche finden zwei Läufercastings statt.

weitere Informationen

Gute Ergebnisse bei den NRW Meisterschaften

Bei den offenen NRW Meisterschaften und NRW Gala in Bottrop blieb das schlechte Wetter aus. Bei guten Bedingungen, vor allen Dingen im Sprint und Sprung herrschte Rückenwind, konnten Aachener Athleten mit guten Ergebnissen aufwarten. So buchten die Frauen mehrfach Platz 6, angefangen mit Inga Reul (DJK Rasensport Aachen-Brand) mit 25,29s über 200m. Zusammen mit ihren 12,28s über 100m bedeuten beide Zeiten die DM Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften. Ebenfalls Platz 6 erreichte Pia-Sophie Kremer (Aachener TG) über 400m in 59,52s, sowie Arleen Schüssler (Aachener TG) im Stabhochsprung mit 3,80m. Bei den Männern kam Tobias Alt (DJK Rasensport Aachen-Brand) mit 6,95m im Weitsprung auf Platz 7, sowie Alexander Barleben (DJK Rasensport Aachen-Brand) mit 22,48s über 200m auf Platz 8.

Top 8 Platzierungen bei NRW Block

Bei den NRW Jugend Mehrkampfmeisterschaften und Blockwettkämpfen konnte die wenigen Aachener Athleten gute Platzierungen erreichen. Mit Platz 4 im Blockwettkampf Wurf der W14 konnte Alex Wendy (Aachener TG) die beste Position erkämpfen. Ebenfalls unter die Besten 8 schafften es im Blockwettkampf Sprint / Sprung der M14 Ricardo Mercedes (SV Germania Dürwiß) mit Platz 7 und Leon Rüter (DJK JungSiegfried Herzogenrath) mit Platz 8.

Peter ist Europameister

Bei den Senioren Europameisterschaften Non-Stadia in Vila Real de Santo Antonia (Portugal) konnte Peter Schumm (Alemannia Aachen) den Titel mit der Mannschaft im 10km Gehen der M70 eringen. Zudem holte er mit seiner Zeit von 1:03:56std den 3ten Platz in der Einzelwertung.

2 Titel bei Hochschul DM

Von den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Mainz / Paderborn konnten Aachener Athleten 2 Titel mit nach Hause bringen. Zum einen konnte Julia Kümpers (Aachener TG) für die Uni Bonn den Halbmarathon der Frauen gewinnen, zum anderen gewann die 4x100m der Staffel der Männer für die WG Aachen den Titel, unterstützt durch Alexander Barleben (DJK Rasensport Aachen-Brand) und Carl Seeliger (DJK Frankenberg Aachen). Mit auf dem Podest als 2ter wurde auch eine Staffel der WG Aachen, in der Besetzung Niklas Kruff, Marc Richter (beide DJK Rasensport Aachen-Brand), Robert Meyer und Thomas Götzen (beide DJK Frankenberg Aachen).

2 weitere Kreisrekorde

Diese Woche wurde 2 weitere Kreisrekorde aufgestellt. Zum einen konnte Laura Giese (Aachener TG) ihren wenige Tage alten Kreisrekord im Stabhochsprung der wU16 auf nun 2,85m steigen. Zum anderen sprang Peter Dons (DJK Rasensport Aachen-Brand) mit guten 10,79m einen neuen Kreisrekord im Dreisprung der M45.