Sammlung von Newsfeeds

[27.06.2017] Leute - Rico Freimuth: Die Nummer eins der Welt und der lange Weg zum perfekten Zehnkampf

News von leichtathletik.de - vor 2 Stunden 13 Minuten
Es war ein Zehnkampf wie aus einem Guss! 8.663 Punkte sammelte Rico Freimuth (SV Halle) vergangenes Wochenende in Ratingen. Nur Ex-Weltrekordler Roman Sebrle war jemals beim Traditionsmeeting im Rheinland besser. Die Zuschauer erlebten einen konzentrierten und glänzend aufgelegten Rico Freimuth, der nach seinem Coup schon wieder nach vorne blickte: auf den perfekten Zehnkampf.

Fortbildungen

News vom LV Nordrhein - vor 12 Stunden 13 Minuten

Läuft auch Ihre Lizenz Ende des Jahres aus?

Bitte beachten Sie die aktuellen Fortbildungsangebote des LV Nordrhein!Fortbildungen B-Trainer

Fortbildungen C-Trainer

[26.06.2017] Notizen - Flash-News des Tages

News von leichtathletik.de - Mo, 26.06.2017 - 17:00
Wissenswertes aus der Welt der Leichtathletik

[26.06.2017] World Challenge - Speerwurf-Länderkampf und Bolt-Abschied in Ostrava

News von leichtathletik.de - Mo, 26.06.2017 - 16:29
Das World Challenge Meeting in Ostrava wird am Mittwoch im Speerwurf der Männer zugleich zu einem Vorgeschmack auf die Deutschen Meisterschaften in Erfurt und zu einem Länderkampf Deutschland gegen Tschechien: Die Top Vier-Athleten der beiden Speerwurf-Nationen kämpfen um den prestigeträchtigen Sieg und den entscheidenden Vorteil in der WM-Nominierung. Derweil ist alles bereitet für den großen Auftritt und den großen Abschied von Usain Bolt.

[26.06.2017] Leistungsübersicht - Die Freiluft-Bestenlisten 2017 – jetzt aktuell!

News von leichtathletik.de - Mo, 26.06.2017 - 15:00
Die aktuellen deutschen Freiluft-Bestenlisten der Saison 2017 sind auf leichtathletik.de online.

[26.06.2017] Interview der Woche - Konstanze Klosterhalfen: "Alles für das Team gegeben"

News von leichtathletik.de - Mo, 26.06.2017 - 14:00
Auf das Konto von Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen) ging einer der sieben deutschen Einzel-Siege bei der Team-EM in Lille (Frankreich) Die 20-Jährige schlug über 1.500 Meter die aktuelle Europameisterin und trug die maximale Punktzahl zum DLV-Team-Sieg bei. Im Interview mit leichtathletik.de verriet die Sportjournalismus-Studentin, was ihr am Mannschafts-Wettbewerb gefällt, ob es eines Tages einen offiziellen Facebook-Acount geben wird und warum sie eigentlich schnelle Rennen bevorzugt.

[26.06.2017] DLV Jugend - Neu: Werde "Jugendbotschafter/in Sportpsychologie"!

News von leichtathletik.de - Mo, 26.06.2017 - 12:00
Die "Jugendbotschafter Dopingprävention" haben sich als feste Multiplikatoren im Anti-Doping-Kampf längst bewährt. Jetzt bildet die Deutsche Leichtathletik-Jugend (DLJ) auch im Bereich der Sportpsychologie engagierte Jugendliche aus, die anschließend ihr Wissen und ihre Kompetenz an Gleichaltrige weitergeben können.

[26.06.2017] US-Trials - Ryan Crouser mit dem weitesten Kugelstoß seit 14 Jahren

News von leichtathletik.de - Mo, 26.06.2017 - 11:14
Mit einem Paukenschlag im Kugelstoßen sind am Sonntag die US-Meisterschaften in Sacramento zu Ende gegangen. Gleich zwei Athleten blieben über 22 Meter. Sprinter Christian Coleman, Weltjahres-Bester über 100 Meter, wird sich als zweimaliger Vize-Meister auf den Weg zur WM in London machen.

[26.06.2017] Fazit Team-EM - DLV-Team mit Rückenwind aus Lille Richtung WM

News von leichtathletik.de - Mo, 26.06.2017 - 11:00
Die deutsche Mannschaft hat am Wochenende bei der Team-EM in Lille (Frankreich) mit großem Vorsprung den Titel gewonnen. In den 40 Wettbewerben konnten die DLV-Athleten 26 Top Drei-Platzierungen erreichen. Die Bilanz des Leitenden Direkor Sport Idriss Gonschinska fällt sehr positiv aus.

[26.06.2017] Rückblick - Das war das Leichtathletik-Wochenende

News von leichtathletik.de - Mo, 26.06.2017 - 06:30
leichtathletik.de fasst für Sie noch einmal das Wichtigste aus der Welt der Leichtathletik vom Wochenende zusammen.

Werde "Jugendbotschafter/in Sportpsychologie"!

News vom LV Nordrhein - Mo, 26.06.2017 - 02:00

Die "Jugendbotschafter Dopingprävention" haben sich als feste Multiplikatoren im Anti-Doping-Kampf längst bewährt. Jetzt bildet die Deutsche Leichtathletik-Jugend (DLJ) auch im Bereich der Sportpsychologie engagierte Jugendliche aus, die anschließend ihr Wissen und ihre Kompetenz an Gleichaltrige weitergeben können.

Motivation, Konzentration, Emotionen – viele Aspekte beeinflussen das sportliche Handeln. Das Themenfeld der Sportpsychologie bietet umfangreiche Möglichkeiten, Athletinnen und Athleten auf ihrem Weg zu unterstützen.

Ziel des Konzepts der „Jugendbotschafter Sportpsychologie“ der Deutschen Leichtathletik-Jugend (DLJ) ist die Ausbildung von jungen Engagierten, die als Multiplikator mit Tipps und Tricks den jungen Athlet/innen zur Seite stehen.

In einem Ausbildungsseminar werden, gemeinsam mit den Psychologen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) und weiteren Experten zunächst theoretische und praktische Grundlagen erarbeitet und Handlungsleitfäden erstellt. Ziel ist die Qualifikation zum "Jugendbotschafter Sportpsychologie", welcher in Workshops, Kaderlehrgängen oder auf Meisterschaften die Psychologen des DLVs unterstützt.

Wissensvermittlung von Jugendlichen an Jugendliche

Der Peer-Group-Ansatz (junge Menschen für junge Menschen) erweist sich als sehr effektiv und soll daher weiter ausgebaut werden. Somit wird den Teilnehmenden die Möglichkeit gegeben, ihr Engagement zu erproben und ihre Kompetenzen zu erweitern.

 

Bewerbungen für das erste Ausbildungsseminar, das vom 29. September bis zum 1. Oktober 2017 in Alsfeld stattfinden, können bis 30. Juli mit dem Bewerbungsformular eingereicht werden. Zur Ausschreibung und zum Bewerbungsformular geht's hier

Mateusz Przybylko krönt die NRW-Gala Bottrop

News vom LV Nordrhein - Mo, 26.06.2017 - 02:00

Hochspringer Mateusz Przybylko hat sich in Bottrop auf 2,35 Meter verbessert. Lars Hamann steigerte bei der in ein internationales Meeting eingebetteten NRW-Meisterschaft den Speerwurf-Stadionrekord auf 82,29 Meter. Tatjana Pinto gewann über 100 Meter in windunterstützten 11,21 Sekunden und war auch über 200 Meter unangefochten.

 

Vier Tage nach seinem 2,30-Meter-Sprung in Ramstein stieg Mateusz Przybylko (TSV Bayer 04 Leverkusen) am Sonntag in Bottrop bei 2,15 Meter ein und hatte erwartungsgemäß viel Luft zur Latte. Allein im Wettbewerb, ließ er dann schon 2,30 Meter auflegen, haderte zunächst mit dem wechselnd stark wehenden Schiebewind, überflog die Höhe im dritten Anlauf dann aber deutlich. Euphorisiert nahm der 25-Jährige die Herausforderung an und holte 2,32 Meter direkt im ersten Versuch.

Beim ersten Herantasten an 2,35 Meter touchierte er die Latte nur minimal mit der Wade. Der zweite Versuch gelang dann aber mit Bravour – Meetingrekord. Anschließend ließ der Athlet von Hans-Jörg Thomaskamp zwar 2,38 Meter – ein Zentimeter über dem deutschen Rekord – auflegen, trat aber nicht mehr an. „Der Oberschenkel hat zugemacht, schon bei 2,32 Meter habe ich ein Kribbeln gespürt“, erklärte Mateusz Przybylko. „Ich werde auch den geplanten Start am Mittwoch in Ostrava absagen“, erklärte er.

 

Lars Hamann „heiß auf Ostrava“

Erst bei den Deutschen Meisterschaften am übernächsten Wochenende in Erfurt (8./9. Juli) will Mateusz Przybylko die Wettkampfschuhe wieder schnüren. Nur vier deutsche Hochspringer sprangen jemals höher als er, in diesem Jahrtausend lediglich Martin Buß (TSV Bayer 04 Leverkusen) bei seinem Weltmeistertitel 2001 in Edmonton (Kanada).

Lars Hamann (Dresdner SC 1898) steigerte den Speerwurf-Stadionrekord auf 82,29 Meter. „Der recht böige Wind hat mir zugesetzt. Aber für die Bedingungen war die Weite okay. Jetzt bin ich natürlich heiß auf Ostrava, wo die vier deutschen WM-Kandidaten gegen vier Tschechen antreten“, sagte der 28-Jährige, der zwar die Norm für London (Großbritannien; 4. bis 13. August) erfüllt hat, aber im Moment noch auf Rang vier der DLV-Saisonrangliste steht.

 

Ryan Shields vor Kim Collins

Ryan Shields (Jamaika) behielt über 100 Meter bei 2,2 Metern pro Sekunde Gegenwind in 10,51 Sekunden die Oberhand. „Schade, dass das Wetter nicht mitgespielt hat“, meinte der 24-Jährige, der zuletzt in Stockholm (Schweden) 10,19 Sekunden geschafft hatte. Kim Collins (St. Kitts und Nevis) folgte in 10,56 Sekunden. „Gesund bleiben und so schnell wie möglich rennen“, formulierte der Weltmeister von 2003 als Saisonziele.

Peter Emelieze (ASV Köln; 10,74 s) wurde Vierter.

Tatjana Pinto (LC Paderborn) trommelte schon im Vorlauf 11,30 Sekunden auf die Bahn. Eine Stunde später fügte sie dann als Siegerin bei etwas zu viel Rückenwind 11,21 Sekunden hinzu, um dann auch noch über 200 Meter vorne weg zu eilen. Hier blieb die Uhr nach 23,88 Sekunden stehen – bei 3,5 Metern pro Sekunde Gegenwind. „Ich war krank und habe flachgelegen, bin nun aber nun wieder voll belastbar und habe eine harte Traningswoche hinter mir“, sagte die 24-Jährige.

 

Matthis-Leon Wilhelm verblüfft

Matthis-Leon Wilhelm (SC Preußen Münster) überraschte als Weitsprung-Sieger mit allerdings windunterstützten 7,50 Metern. Der Haus- und Saisonrekord des 20-Jährigen steht bei 7,44 Metern. „Lange hat er Probleme mit dem Beuger gehabt, sich aber nach einer Trainingsumstellung wieder herangetraut“, erklärte Trainerin Elke Bartschat. Schon in der U18 war Matthis-Leon Wilhelm 7,37 Meter gesprungen.

 

Ein Zentimeter trennte die Weitspringerinnen Samantha Pretorious (Südafrika; 6,05 m) und Jovanna Klaczynski (BV Teutonia Lanstrop; 6,04 m). Jan Josef Jeuschede (TSV Bayer 04 Leverkusen) setzte sich im Kugelstoßen mit 18,34 Metern sicher durch. „In der Vorbereitung auf die DM haben wir in dieser Woche das Training intensiviert. Hinzu kommt, dass mir hintenheraus heute der Elan gefehlt hat“, erklärte der 24-Jährige, der sich drei Wochen zuvor auf 18,91 Meter gesteigert hatte.

Der Hammerwurf war fest in Leverkusener Hand: Bei den Männer gewann Jack Dalton mit der persönlichen Bestweite von 67,58 Metern, bei den Frauen lag Michelle Döpke mit 60,30 Meter vorn. Susana Costa (Portugal; 13,68 m) und Aina Griksaite (Litauen; 13,61 m) waren beste Dreispringerinnen. Auf der Stadionrunde holte Jonas Hanßen (SC Myhl LA; 47,87 s) Platz drei hinter Zakithi Nene (Südafrika; 47,08 s) und Jochem Dobber (Niederlande; 47,34 s). Lena Naumann (LT DSHS Köln; 55,34 s) preschte bei den Frauen vorneweg. Abraham Rotich (Bahrain; 3:39,86 min) setzte sich über 1.500 Meter gegen Rabii Doukkana (Marokko; 3:39,96 min) durch.  

Susen Küster löscht 17 Jahre alten LVN-Rekord

News vom LV Nordrhein - Mo, 26.06.2017 - 02:00

Susen Küster hat am Freitag in Halle/Saale den Vier-Kilo-Hammer auf 70,03 Meter katapultiert. Nur sechs deutsche Hammerwerferinnen warfen jemals weiter.

 

Hammerwerferin Susen Küster (TSV Bayer 04 Leverkusen) hat am Freitag in Halle/Saale ihre persönliche Bestleistung buchstäblich pulverisiert. Und zwar steigerte sich die vorjährige Deutsche U23-Meisterin um dreieinhalb auf 70,03 Meter. Damit steht die 23-Jährige in der nationalen Saisonrangliste hinter Kathrin Klaas (LG Eintracht Frankfurt; 71,06 m) nun an zweiter Stelle. An der WM-Norm fehlen noch 97 Zentimeter. In der ewigen deutschen Bestenliste kletterte Susen Küster an die siebte Stelle.

Insgesamt legte Susen Küster in Halle eine konstante Serie hin. Drei Würfe waren weiter als der bisherige Hausrekord. Der 70-Meter-Wurf gelang im fünften Durchgang. Für den TSV Bayer 04 Leverkusen und den LV Nordrhein sind die 70,03 Meter Rekorde. Seit September 1999 stand das Höchstmaß bei 68,40 Meter und wurde von Bianca Achilles gehalten. Größter internationaler Erfolg von Susen Küster, die seit Anfang des Jahres für den TSV Bayer 04 Leverkusen startet, ist Platz 14 bei der U20-EM 2013. Bei den Deutschen Meisterschaften belegte sie in den letzten beiden Jahren jeweils Platz fünf.

[25.06.2017] Landesmeisterschaften Hessen - Jan-Felix Knobel Doppelsieger in Gelnhausen

News von leichtathletik.de - So, 25.06.2017 - 20:42
Sprinter Steven Müller hat am Wochenende bei den Landesmeisterschaften Hessens in Gelnhausen mit schnellen Zeiten über 100 und 200 Meter für einen Doppelsieg gesorgt. Zehnkämpfer Jan-Felix Knobel stellte mit ebenfalls zwei Titeln eine beachtliche Form in den Würfen unter Beweis.

[25.06.2017] Landesmeisterschaften BaWü - Ricarda Lobe nutzt Heimvorteil für schnelle Zeit in Mannheim

News von leichtathletik.de - So, 25.06.2017 - 20:08
Einige der besten Leistungen bei den baden-württembergischen Meisterschaften am Wochenende in Mannheim erzielten die Athleten, die in den Einlageläufen beziehungsweise „außer Wertung“ starteten. Als Lokalmatadorin überzeugte am Sonntag Hürdensprinterin Ricarda Lobe.

[25.06.2017] NRW-Gala - Mateusz Przybylko steigert sich in Bottrop auf 2,35 Meter

News von leichtathletik.de - So, 25.06.2017 - 19:09
Hochspringer Mateusz Przybylko hat sich am Sonntag in Bottrop auf 2,35 Meter verbessert. Lars Hamann verbesserte bei der in ein internationales Meeting eingebetteten NRW-Meisterschaft den Speerwurf-Stadionrekord auf 82,29 Meter. Tatjana Pinto gewann über 100 Meter in windunterstützten 11,21 Sekunden und war auch über 200 Meter unangefochten.

[25.06.2017] Mehrkampf-Meeting - Weltjahresbestleistung: Rico Freimuth krönt Ratinger Zehnkampf - Carolin Schäfers Siebenkampf-Gala

News von leichtathletik.de - So, 25.06.2017 - 17:40
Die deutschen Mehrkämpfer sind bestens vorbereitet auf die WM in London. In Ratingen präsentierten sich Zehnkämpfer Rico Freimuth (SV Halle) mit der Weltjaresbestleistung von 8.663 Punkten und Siebenkämpferin Carolin Schäfer (LG Eintracht Frankfurt) mit 6.667 Punkten als Medaillenkandidaten für London. Gleichzeitig war es die zweit- bzw. drittbeste Leistung in der Geschichte des Ratinger Mehrkampf-Meetings.

[25.06.2017] Notizen - Flash-News des Tages

News von leichtathletik.de - So, 25.06.2017 - 17:00
Wissenswertes aus der Welt der Leichtathletik

[25.06.2017] Karriereende - Jennifer Oeser beendet in Ratingen ihre Laufbahn

News von leichtathletik.de - So, 25.06.2017 - 15:38
Jennifer Oeser verlässt die Leichtathletik-Bühne: Die Siebenkämpferin des TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Sonntag in Ratingen ihr Karriere-Ende bekannt gegeben. Zu den 800 Metern trat die 33-Jährige nicht mehr an. Die zweimalige Vize-Weltmeisterin und dreimalige Ratingen-Siegerin blickt auf eine lange und erfolgreiche Laufbahn zurück.

[25.06.2017] Team-EM Tag 3 - Stimmen der DLV-Athleten vom Entscheidungstag in Lille

News von leichtathletik.de - So, 25.06.2017 - 15:00
Die deutschen Leichtathleten kämpfen am Sonntag bei der Team-EM in Lille (Frankreich; 23. bis 25. Juni) um den Titel. Wie die DLV-Athleten die Wettbewerbe im Stadion erlebt haben, berichteten sie in der Mixed Zone gegenüber leichtathletik.de.